Neues aus der Fraktion
Nach der konstituierenden Sitzung des Gemeindeparlaments steht nun die endgültige Sitzverteilung im Gemeindevorstand, in den Arbeitsausschüssen und in den Beiräten fest.
Unsere CDU-Fraktion ist mit jeweils einem zusätzlichen -durch Losentscheid zugesprochenen Sitz, aufgrund Stimmengleichheit mit den sozialdemokratischen Fraktion- in den Ausschüssen (Ausnahme HFA) und den Beiräten vertreten. Ganz besonders freuen wir uns, dass Ali Emamalizadeh als fachlich kompetentes Mitglied als unsere Stimme im Gemeindevorstand gewählt wurde. Somit steht mit Michael Gülden, Görsroth, der erste Nachrücker in der Fraktion fest. Glückwunsch an beide! Nun gilt es die anstehenden Schwerpunkte zu bearbeiten: Sicherung einer bezahlbaren Wasserversorgung (dazu haben wir bereits einen entsprechenden Antrag für das Trinkwasserkonzept Hünstetten im Ausschuss Bauen, Agrar, Umwelt -BAU- eingebracht), sowohl wie die Initiative 100% Bauland für Bürger, die bereits erste richtige und wichtige Erfolge mit der modifizierten Richtlinie des Einheimischenmodells in 2020 zeigte. Ein weiterer großer Schwerpunkt ist der richtige Einsatz des Klimaschutzmanagers und somit die Intensivierung der Zusammenarbeit Idsteiner Land. Darüber hinaus steht selbstverständlich die Arbeit an der Umsetzung unseres Wahlprogramms 2021-2026 auf der Tagesordnung.

Ali Emamalizadeh

# Trinkwasserkonzept für Hünstetten

CDU-Fraktion legt Antrag im Bau-Agrar-Umwelt-(BAU)-Ausschuss vor

Trinkwasserkonzept für Hünstetten - CDU-Fraktion legt Antrag im Ausschuss vor

Wohnmobil-Stellplatz für Hünstetten - Initiative der CDU hat Erfolg
Hünstetten, 2.10.2020
Beispielbild:

Unser Antrag zur Prüfung, ob und wie ein kostengünstiger Wohnmobil-Stellplatz für die wachsende Gruppe der Wohnmobil-Gäste in Hünstetten errichtet werden kann und somit unsere Gemeinde touristisch wahrgenommen wird, hatte Erfolg: im neuen Wallbacher Gewerbegebiet könnte ein attraktives Angebot entstehen. Leider waren auch wieder einmal "schräge" und unsachliche Töne von üblicher Seite zu vernehmen.

Wohnmobil-Stellplatz für Hünstetten - Initiative der CDU hat Erfolg

FREE-WIFI & WLAN, 18.1.2021

Nach Auskunft des Bürgermeisters vom 28.September 2020 sollte bis Jahresende eine erhebliche WLAN-Quote zumindest in den DGHs erreicht worden sein. Aktuell hängt es an den ausstehenden Anschlüssen durch die ausführende Firma aufgrund Corona-Restriktionen. Wir bleiben dran!

Free Wifi

12.7.2020
Die CDU Hünstetten steht einer hälftigen Stelle für einen Klimaschutzbeauftragten in Hünstetten offen gegenüber, so die Fraktionsvorsitzende Bettina Schewe-Rau, die in dem mittlerweile heftig geführten Streit zwischen HüLi, SPD und Bündnis 90/Die Grünen einer Legendenbildung vorbaut und mit diesem klaren Statement eine deutliche Sprache in eigener Sache spricht.
Sowohl im Vorfeld als auch bis zur endgültigen Parlamentsentscheidung in der Sache erachten wir maximal eine hälftige Stellenteilung mit Idstein für den hessischen Förderzeitraum von 3 Jahren als Kompromiss.
Erreicht werden soll somit der Ausbau und die Vernetzung der Hünstetter Radwege mit den Nachbarkommunen sowie im Bereich des Liegenschaftsmanagements die Umsetzung sämtlicher Kosten- und Energieeinsparmaßnahmen in den öffentlichen Gebäuden.
Im Übrigen hat die CDU Hünstetten bereits in der Haushaltssitzung 2019 den Antrag zum Radwegekonzept „Glow“-sicher Radfahren in der Dunkelheit - auf den Tisch gelegt, denn nur sichere Radwege –gerade für die Jüngsten-sind gute Radwege so Ali Emamalizadeh, Mitglied des Gemeindevorstands.
Die Fraktion der CDU Hünstetten möchte eine win-win-Situation herbeiführen, wodurch die Attraktivität Hünstettens weiterhin gesteigert wird, aber gleichzeitig die Finanzierung nicht zu Lasten des Hünstetter Steuerzahlers geht, ist auch Michael Gülden, Fraktionsmitglied aus Görsroth überzeugt. Deshalb bestehen wir auf eine fundierte Budgetierung und Prioritätenliste hinsichtlich der zu erzielenden Ergebnisse für diese Stelle.
Jeder, nicht nur in Hünstetten, rechnet mit hohen Gewerbesteuerausfällen durch die Corona-Krise. Dass die übrigen, im Hünstetter Parlament vertretenen Parteien und Wählergruppen diese Tatsache anscheinend völlig ausblenden können, spricht deutlicher, als wir es für die CDU im Parlament je tun könnten, so die Fraktions- und Parteivorsitzende Bettina Schewe-Rau, die darin schlicht und einfach bereits erste Positionierungen angesichts des herannahenden Kommunalwahltermins 2021 aufziehen sieht.
Edit 27.2.2021
Über Gespräche mit dem Hersteller und Vertreiber des Glow-in-the-dark-Komponente berichten wir an dieser Stelle.

6.7.2020
Wasserstofftechnologie in Zukunft auch in Hünstetten nutzbar machen und Gespräche führen, wie dies in Hünstetten mit einer h2-Tankstelle umgesetzt werden kann, ist der Auftrag, der mit großer Mehrheit im Gemeindeparlament beschlossen wurde.
Es verwundert nicht, dass ausgerechnet seitens der beiden anderen Oppositions-Fraktionen versucht wurde, Wasser in den Wein zu gießen, so Bettina Schewe-Rau, Fraktionsvorsitzende.
Das Chancen für Zukunftstechnologien schnell ins Fahrwasser ideologischer Theorien geraten können, konnte man ansatzweise in den Diskussionen zu unserem Antrag verfolgen.
Wir als CDU Hünstetten sehen bereits das Abklopfen aller Möglichkeiten, das Angebot einer PKW-Wasserstofftankstelle in Hünstetten durch einen privaten Betreiber einzuführen, als Meilenstein sowohl für Hünstetten als auch für eine umweltschonende Brennstoffzellentechnologie.
Edit 27.2.2021:
Erste Gespräche mit möglichen Betreibern sind erfolgt. Der Weg wird nicht leicht, aber auch der schwierige Weg fängt mit dem ersten Schritt an! Wir sind am Thema dran und bleiben es!

Initiative für eine Wasserstofftankstelle in Hünstetten

Grundsteuern stabil halten

Gemeinsames Ringen um zukünftige Steuerlasten - Nach langer und intensiven Diskussion im Haupt- und Finanzausschuss konnte der Gemeindevertretung der Haushaltsentwurf 2020 zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Unsere Fraktion zeigte sich als hartnäckiger Verhandler im Ausschuss, so das man sich am Ende auf eine tragfähige Lösung einigte, der mehrheitlich auch von den Gemeindeparlamentariern fast aller Fraktionen getragen wurde.

11.4.2019

Öffnung und Ertüchtigung des parallel verlaufenden "Minitunnels" kann Fußgänger und Fahrradfahrer schützen

Grünes Verkehrs-Ministerium ist am Zug!

Die CDU Hünstetten formuliert die konkrete Forderung nach einer Trennung zwischen Auto und Fahrräder bzw. Fussgängern. Dazu soll der bestehende "Minitunnel", der parallel zum schmalen Bahntunnel für Autos, Fahrräder und Fussgänger genutzt wird, geöffnet werden. Darüber hinaus ist die CDU Hünstetten eine der Unterzeichnerinnen der Resolution der Hünstetter Vertreter an den zuständigen Minister Al-Wazir/Bündnis 90/Die Grünen.

Minitunnel soll Fahrräder und Fußgänger schützen, 11.4.2019